In Köln ist Alles im Lack und es wird energieeffizient abgesaugt!

Erfahrungsbericht: Kölner Möbelwerkstätten arbeiten seit zwei Jahren mit Höcker Polytechnik

Es ist eines dieser modernen Märchen. Zwei Freunde teilen ihre Begeisterung für kreative Holzbearbeitungsmöglichkeiten, sie eröffnen gemeinsam eine kleine Schreinerwerkstatt, setzen ihre Projekte mit Liebe und Hingabe um, den Kunden gefällt es, die Projekte werden größer, das Team wächst und irgendwann wird die Werkstatt zu klein.

Diese wunderbare Erfahrung durften die Kölner Möbelwerkstätten machen. Aus den beiden Gründern Pierre Esser und André Schaller ist mittlerweile ein eingeschworenes Team von sieben Schreinern geworden (inkl. zwei Auszubildenden). Sieben Freunde, die zusammen hochwertige Innenausbauten in Wohn- und Geschäftshäusern umsetzen und ihren Kunden Küchen, Ankleiden, Badmöbel oder Einbauschränke auf den Leib schneidern.

Einen Luxus, den sich die Kölner Möbelwerkstätten vor zwei Jahren auch für ihr eigenes Unternehmen gegönnt haben. Sie zogen aus der kleinen Mietwerkstatt aus und arbeiten seit April 2015 in eigenen Räumlichkeiten in Köln-Lövenich. Der Werkstattneubau auf der grünen Wiese wurde perfekt auf ihre Ansprüche zugeschnitten und auch die Ausstattung bei der Gelegenheit weiter verbessert. Als Experte für sämtliche Fragen der Absaugtechnik und für effizientes Lackieren stand den Kölner Möbelwerkstätten Erdal Sünger von Höcker Polytechnik von Projektstart an zur Seite.

Teamwork beim Neubau mit Höcker Polytechnik

Pierre Esser dazu: „Als wir vor neun Jahren in unserer Ehrenfelder Werkstatt anfingen, gehörte ein Vacumobil EA 250 von Höcker zu unserer Grundausstattung. In unserer kleinen Holzwerkstatt machte der Entstauber einen perfekten Job. So kamen wir auch zu Erdal Sünger von Höcker Polytechnik, der uns durch alle Planungsphasen begleitete. Erdal Sünger beriet uns fair und stand uns auch über die Absaug- und Lackiertechnik hinaus beratend zur Seite. Seit zwei Jahren bewähren sich die Filteranlage und die kombinierte Lackier-/Trockenkabine von Höcker bei uns im täglichen Einsatz. Sie arbeitet leise, ausfallfrei und problemlos im Hintergrund. Unsere Energiekosten sind sehr gering, und die Lackierergebnisse sind optimal. Am wichtigsten für uns ist jedoch, dass der Umzug unseren Teamgeist gestärkt hat und wir nun auch größere Projekte leichter umsetzen können.“

Maschinenabsaugung mit MultiStar Filteranlage

Außerhalb der neuen Fertigungshalle steht nun eine MultiStar Filteranlage. Höckers Allzweckwaffe gegen Staub und Späne benötigt nur 9 m2 Stellfläche und entstaubt über eine Absauglinie die gesamte Produktion, zu der neben Platten- und Formatsägen, Dicktenhobeln und weiteren Schreinereistandardwerkzeugen nun auch ein nagelneues SCM TECH Z5 5-Achs CNC-Bearbeitungszentrum gehört. Ihren Absaugjob verrichtet die MultiStar Filteranlage sehr geräuscharm (<70 dB(A)) und da sich die Vibrationsabreinigung der Filterschläuche auf die Arbeitspausen beschränkt, ist die

Filteranlage akustisch kaum wahrnehmbar. Staub und Späne werden über eine Zellenradschleuse ausgetragen und direkt in einen Container unterhalb des Filters befördert. Ein frequenzgeregelter 15 kW Hochleistungsventilator im Ventilatoraufsatzmodul stellt energieeffizient die notwendige Absaugleistung zu Verfügung. An den Absaugleitungen der Maschinen befinden sich Automatikschieber; nach dem Einschalten der Maschine wird eine Leistungsanforderung an die Steuerung geschickt, die Absaugleistung hochgefahren und der Schieber geöffnet. Die Absaugleistung lässt sich so stufenlos dem Bedarf anpassen und reduziert den Energieverbrauch spürbar. Über das integrierte Wärmerückgewinnungssystem kann in der kälteren Jahreszeit die abgesaugte und gereinigte Luft in die Werkstatt zurückgeführt werden. Die Kölner Möbelwerkstätten reduzieren ihre Heizleistung so um 68 kW/h und sparen so jedes Jahr beeindruckende 8.980 Euro an Heizkosten.

Solche kompakten MultiStar Filtersysteme von Höcker Polytechnik sind günstig in der Anschaffung und reduzieren durch intelligente Steuerungstechnik und Wärmerückgewinnung die laufenden Kosten für Strom und Heizenergie. Eine solche Investition kann sich innerhalb weniger Jahre amortisieren. Insbesondere für Werkstätten mit CNC-Bearbeitungszentren sind solche professionellen Lösungen praktikabel und realisierbar.

Perfekt lackierte Oberflächen sind heute bei hochwertigen Innenausbauten und insbesondere bei Küchen-, Bad- und Praxisausstattungen ein entscheidendes Kaufkriterium und quasi Standard. Auch hier haben die Kölner Möbelwerkstätten investiert.

Paintblock Filter verlängern Filterstandzeiten enorm

Auf einer Fläche von 5m x 7m wird nun in Köln-Lövenich professionell lackiert. Die Lackierkabine von Höcker Polytechnik mit Trocknungsfunktion ist in den Werkstattbereich integriert. Der Raum wird von ex-geschützten Leuchtstoffröhren mit 3-fach Energiesparschaltung ideal ausgeleuchtet und bietet dem Lackierer die wichtige Bewegungsfreiheit für das optimale Lackierergebnis.

Nach dem Lackiervorgang stellt der Lackierer die Kabine auf den Trockenmodus ein, und die Komponenten können bei konstanter Temperatur, reduziertem Licht und halbierter Absaugleistung abtrocknen. Das sorgt für beste Lackierergebnisse bei minimalem Energieeinsatz.

Der Overspray wird über eine nur 3 m2 große Absaugwand mit Paintblock Filtern abgesaugt. Das patentierte Prinzip dieser leicht austauschbaren Filterblöcke ermöglicht extrem lange Filterstandzeiten (bis zu 10x länger) und reduziert die lästigen Filterwechselprozeduren. Der erste Filterwechsel war bei den Kölner Möbelwerkstätten z.B. erst nach 14 Monaten fällig. Das macht dem Lackierer Freude, senkt die Betriebskosten und sorgt so für Einsparungen und zusätzliche Gewinne.

Erdal Sünger, Projektbetreuer von Höcker Polytechnik, dazu: „Das Projekt bei den Kölner Möbelwerkstätten war für mich eine Herzensangelegenheit. Ich wohne praktisch in Sichtweite des Neubaus und war während der Planung und natürlich auch in der Bauphase regelmäßig da. Wenn ein Kölner für einen Kölner etwas macht, ist es nicht nur Machen; das Machen wird zur Ehrensache. Die Zusammenarbeit mit der engagierten Crew der Kölner Möbelwerkstätten war durchgängig hochprofessionell und transparent. Das macht natürlich Freude! Uns ist es gelungen die neue Werkstatt mit einer leistungsstarken Absaug- und Lackieranlage auszustatten, ohne das Budget zu überreizen. Das Endergebnis ist so wie geplant und erwartet. Energiesparend und effizient. Heute fahre ich tagtäglich an dem Gebäude vorbei und freue mich, wenn ich unsere MultiStar Filteranlage von der Bundesstraße sehe. Für Nichtkölner hätte ich mich natürlich ebenso reingekniet, da wäre es halt keine Ehrensache sondern selbstverständlich gewesen.

Autor: Heiner Kleine-Wechelmann

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen